Herzlich willkommen!

Wir sind von blutgeprägten Pferden fasziniert und haben uns daher vor allem der Zucht von Trakehner Pferden verschrieben.
Blutgeprägte Trakehner “made by Neuhof” sind leistungsbereit, rittig, elegant und haben einen tollen Charakter. Sie eignen sich insbesondere für die Vielseitigkeit, aber auch für Dressur, Springen, Jagden und den gehobenen Freizeitsport.
Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch unseren Stall – wir stellen Ihnen hier gern unsere Zuchtperlen, unsere Sportcracks und unsere verkäuflichen Pferde vor.

Jahresbericht aus Neuhof

Vergangene Saison nahmen acht Neuhof-Pferde erfolgreich auf Turnieren teil:

Trakehner made by Neuhof in Hannover

Rodrigo Gallardo startete zunächst mit Kai-Steffen Meier auf mehrern internationalen Vielseitigkeiten – der größte Erfolg war der 4.Platz beim CNC** Waregem. Danach ritt ihn Manon Minner, eine Schülerin von Lara und Kai. Ein Ballentritt im Gelände von Arville verhinderte eine schöne Platzierung im CCI*.

Rodrigo und KaiRodrigo und Manon

Robben Island setzte mit seiner Traumpartnerin Amelie Reinisch die Erfolgsserie des letzten Jahres fort. Neben Siegen in L-Dressur, L-Springen und A-Vielseitigkeiten war er mehrfach hochplatziert in Springpferdeprüfungen der Kl.M und M-Springen. Leider verletzte sich Amelie im August, sodass Robby seitdem Turnierpause hat.

Amelie und Robby Amelie und RobbyRobby und Amelie

Nach missglücktem Verkauf musste Rangi’s Vertrauen mühsam wieder hergestellt werden. Jens Hoffrogge ist dies bestens gelungen- vom 3.Platz in der Eignung mit Gelände und tollen Nullrunden in Springen und Gelände bei Vielseitigkeitsprüfungen der Kl.A konnte er mit ihm ebenso 8er Noten in Geländepferdeprüfungen der Kl.L erreiten, was u.a. einen schönen 3.Platz in Gahlen einbrachte.

Rangi und Jens HofroggeRangi und Jens Hoffrogge

Eine Koppel- bzw Drahtverletzung hatte Frutillar letztes Jahr weitestgehend außer Gefecht gesetzt. Daher startete Ninni mit ihr zunächst auf Dressur-und Springturnieren rund um ihren Studienort Wien, auf denen sie neben SA**- auch vordere Platzierungen in L-Dressuren erreiten konnte.
Während der Semesterferien zuhause erreichten Ninni und Frutti mehrere Platzierungen in A+L Springen, sowie A-Vielseitigkeiten – 5.Platz beim Trakehnerbundesturnier Hannover, 2.Platz in Unterbeuern (Vize-Champion Trakehner Bayern) und zum Abschluss einen Sieg in der gut besetzten VA** in Hambach.

Frutti und Ninni Frutti und Ninni Frutti und NinniFrutti und Ninni

Neben „Streber“-Robby hielt Finca W die Neuhof-Fahnen hoch. Nach dem Absetzen ihres Fohlens Floxica übernahm Janet Wiesner im Januar 2015 die weitere Ausbildung.
Fazit: Bayerischer Trakehner Champion der Geländepferde, 2.Platz beim Süddeutschen Geländepferde Championat, qualifiziert zum Bundeschampionat der 5-jährigen Vielseitigkeitspferde mit fast 3x so vielen Ergebnissen wie vorgeschrieben mit vielen 8er Noten in Geländepferde A+L (insgesamt 3 Siege und 17 Platzierungen).

Finca

weitere Fotos folgen

Unser 4-jähriger Freddy Quinn W, dessen Vollschwester Fonga W letzten Winter in die USA in Profiberitt von Hannah Sue Burnett verkauft wurde, startete auf seinen ersten Turnieren. Er platzierte sich mit Lucca Landfried in Dirnau in einer Reitpferdeprüfung und mit Ninni sowohl in Poggersdorf als auch beim Trakehnerbundesturnier in Hannover an 4.Stelle in Eignungsprüfungen.
Er wurde zusammen mit Lakoma zu befreundeten Vielseitigkeitsreitern in die Schweiz vekauft und genießt dort das gute Gras der dortigen Weiden mit Bodenseeblick ;-).

Freddy und Ninni

Logothetis, der Enkel unserer Erfolgsstute Lacorna, haben wir im Frühjahr an unsere Freunde Christina und Bernd Schleicher verkauft. Dennoch durfte unser Azubi Florian Frisch ihn auf Turnieren vorstellen – der Höhepunkt war das Trakehnerbundesturnier in Hannover – neben dem 2.Platz in einer Springpferdeprüfung der Kl. A für 4-jährige Pferde siegte er im Generationenderby zusammen mit Frutti und Annette.

Logo und Florian Frisch

Neben Trakehnern haben wir auch Nachkommen von Laticosa, die einen ZfDP-Brand tragen. Unser Azubi Florian Frisch stellte die 6-jährige Luranga mehrfach bis A**-Springen auf Turnieren vor.

Lullu und Florian Frisch- www.digge-zigge.de

Die 4-jährige Herzruf-Tochter Lakoma wird von unserer Freundin und Kollegin Christiana Benz in der Schweiz als zukünftiges Buschpferd ausgebildet.

Freddy und Lakoma mit Ihren neuen Besitzern Regula und Christiana

Kommentare deaktiviert für Jahresbericht aus Neuhof

Zwischenbericht Turniere 2014

Verletzungs- und krankheitsbedingt kamen in dieser Saison die Turniere bei uns ziemlich kurz.

Dennoch zeigten sich einige Neuhof-Pferde bisher sehr erfolgreich:

Vornean Rodrigo Gallardo, den sein Besitzer Kai-Steffen Meier über 2 Jahre behutsam aufgebaut und nur gezielt eingesetzt hat. Bei seinem ersten internationalen Auftritt, dem CCI* im belgischen Arville, erreichten beide mit tollen Leistungen in allen drei Teilprüfungen den 12. Platz unter 113 Teilnehmern. Der zweite Einsatz beim CIC* in Hünxe wurde nur nur durch kleine Unaufmerksamkeiten in der Dressur leicht getrübt – im Gelände und im Springen zeigten beide souveräne Runden.

Foto Andreas Geckert

Foto Andreas Geckert

Rodrogo’s kleiner Bruder Robben Island scheint jetzt endlich SEINE Reiterin gefunden zu haben: Amelie Reinisch aus der Nähe von Eggenfelden war bisher mit selbstgezogenen Pferden in allen Sätteln höchst erfolgreich. Robby hatte das Glück, daß Amelie z. Zt. nichts zu reiten hatte, da das Erfolgspferd Kiara verletzt war. Nach einigen Wochen Eingewöhnungszeit starteten die beiden auf ihrem ersten Turnier und belegten auf Anhieb den zweiten Platz in einer Eignungsprüfung

Robby's erste Schleife

Robby’s erste Schleife

Danach ging alles Schlag auf Schlag : neben vorderen Platzierungen in Springpferde-, Spring- und Dressurprüfungen konnten beide bereits zwei Stilspringen der Klasse A gewinnen – wir freuen uns sehr über diese Fügung !

10348519_264738723721080_8591510321588831480_n

Unsere Jüngste, die 4-jährige Fonga von Laurel, schnupperte mit Lucca Landfried erstmalig Turnierluft. Nach gelungener Generalprobe in Schwandorf beim E-Gelände durfte sie mit zum großen internationale Trakehner Bundesturnier in Hannover. Unbeeindruckt von der großen Kulisse absolvierte sie die Eignungsprüfung (mit und ohne Gelände) sowie die Springpferde A wie „eine Alte“. Obwohl es noch nicht zu einer Platzierung reichte, sind wir mehr als zufrieden.

Foto ANF_9710

Auch die Trakehnerstute „Polarlicht“ unseres Freundes Melvin aus Singapur und Ralph’s Jagdpferd „Talex“ erwiesen sich als „Schleifenponies“ – Ninni und Lucca erreichten mit Polly diverse Dressurplatzierungen.

Polarlicht vom Krotenbach

Sabrina und Talex holten sich nach einem 4. Platz in der A-Dressur in Schwandorf beim Turnier in Moosham zwei vordere Platzierungen (2. und 3.) in Springprüfungen der Klasse A.

 

IMG_9589

Kommentare deaktiviert für Zwischenbericht Turniere 2014

Fohlenmusterung 2014

Zu unserer traditionellen Zuchtveranstaltung waren dieses Jahr 8 Fohlen und eine Stute zur Eintragung gemeldet – wir waren mit 4 Fohlen vertreten.

„Floxica“ von Phlox ad Finca von Beg xx zeigte uns eideutig, daß sie von Fohlenschauen nichts hält und benahm sich so richtig daneben.

Flocica Flocica

Flocica

Hier sieht sie allerdings aus, als ob sie kein Wässerchen trüben könnte.

Auch von „Rana“ von Laurel ad Rocabar von Heartbreaker konnten unsere Fotografen Jutta Bauernschmitt und Chris nur wenige gute Fotos schießen – daher ein „Actionfoto“ ihrer Mutter Roca

Rana Rana Rana

Unser jüngstes Fohlen „Forrestine“ von Tarison ad Fantastic Dream xx von Master Speaker xx jedoch war stolz, sich der Jury und dem Publikum zu zeigen.

Fohlenmusterung Fohlenmusterung Fohlenmusterung

Unser einziges diesjähriges Hengstfohlen „Levican“ von Laurel ad Lakör von Herzkristall zeigte sich von seiner besten Seite: wie ein kleiner Macho schwebte er durch die Halle und beeindruckte die Zuschauer – zusammen mit seiner Halbschwester Rana darf er am Bayerischen Fohlenchampionat Ende August in Mertingen teilnehmen

_MG_9297 Kopie Levican Levican

Kommentare deaktiviert für Fohlenmusterung 2014

Lacorna trägt !!!

Das nennt man Leistungsstute !

Lacorna wurde 3-jährig einmal besamt und bekam 4-jährig ihre Tochter Lakör.

Nach 10 Jahren im Sport – hocherfolgreich mit Ninni und Kai-Steffen Meier bis CIC*** und
**M-Springen – wurde sie wiederum nur einmal besamt.

Wir freuen uns auf ein (hoffentlich) gesundes Fohlen von dem Marbacher Angloaraber Icare D’Olympe:

Kommentare deaktiviert für Lacorna trägt !!!

Lacorna auf dem Weg zum Hengst

Lacorna- Radolfzell 2014

 

Beim CIC** in Radolfzell Ende April hatte sich Lacorna eine Bandzerrung zugezogen – nichts Schlimmes, aber meistens langwierig.

Da wir nach ihrer Sportkarriere sowieso wieder mit ihr züchten wollten, haben wir nach Absprache mit Kai beschlossen, keine Zeit zu verlieren.

Nächste Woche kommt sie in Rosse – und wir denken Tag und Nacht noch über den richtigen Hengst nach !!!

Hier eine Sprungfolge ihres letzten Geländes – vielen Dank an Kerstin Hoffmann.

Lacorna- Radolfzell 2014Lacorna- Radolfzell 2014Lacorna- Radolfzell 2014

Kommentare deaktiviert für Lacorna auf dem Weg zum Hengst

Fohlen Nummer 4

Am Abend des 7.5.2014 brachte Fanny mit Hilfe von Sabrina und Pascal unser 4. Fohlen (und 3. Stutfohlen) für dieses Jahr zur Welt.

Unsere jetzt 21jährige „Iron Lady“ Fantastic Dream xx war bis 7jährig auf der Bahn und brachte danach ein Fohlen nach dem nächsten. 

„Forrestine“ von Tarison ist das 12. und soll auch Fanny’s letztes sein.


ForrestineForrestine

Kommentare deaktiviert für Fohlen Nummer 4

Unsere Heops-Nachkommen Frutti und Rangi

Für Frutillar und Stephanie Wyrwoll war die VA in Kreuth die erste Prüfung nach der Winterpause.
Nach einer ordentlichen, aber noch etwas übereifrigen Dressur, einer schnellen und sicheren Geländerunde sowie einem Abwurf im Springen landeten die beiden auf einem Reserverang.

Frutti - Kreuth 2014 Frutti - Kreuth 2014

Ein paar Tage später glänzten Frutti und Ninni beim Geländetag in Schwaiganger : sie siegten mit der Traumnote 9,0 im Stilgeländeritt Kl. A.

IMG_8875IMG_8864
Nachdem Kai-Steffen Meier kurz vor Kreuth ausfiel, sprang seine Verlobte Lara de Liedekerke kurzfristig für ihn ein. Obwohl sie Rangi zuvor noch nie geritten hatte, harmonierten die beiden auf Anhieb. Mit einer tollen Leistung platzierten sich die beiden mit 8,0 auf dem 2. Platz in der Gpf A.
Somit hat Rangi auf zwei Turnieren schon zwei Qualifikationsergebnisse für’s Bundeschampionat geschafft !

Rangi W unter Lara de Liedekerke
Beim traditionellen Geländetag in Ansbach am 1.Mai durfte Azubi Sabrina Krayl ihren selbst angeritten Rangi im Stilgeländeritt E und A reiten. Sie blieben in beiden Prüfungen fehlerfrei und waren mit ordentlichen Noten 1x platziert und 1x kurz aus der Platzierung.

Rangi W in Ansbach  Rangi W in Ansbach

Kommentare deaktiviert für Unsere Heops-Nachkommen Frutti und Rangi

Forcetta auf der Trakehnersichtung auf Schloss Sindlingen

Ein mehr als erfreuliches Wiedersehen mit Forcetta von Parforce gab es in Sindlingen, wo der Trakehnerverband eine der bundesweit 4 Talentsichtungen für junge Vielseitigkeitspferde durchführte.

Forcetta war vor 2 1/2 Jahren nach Rheinland-Pfalz verkauft worden. Als selbstbewusste junge Dame mit über 80% Vollblutanteil brauchte sie einige Zeit und mehrere Versuche, bis sie IHRE Reiterin gefunden hat:

die hat sie jetzt in Marion Dopfer gefunden, eine sehr gefühlvolle, aber gleichzeitig auch energische und konsequente Reiterin, die sie nach kürzester Eingewöhnungszeit hervorragend in Sindlingen präsentierte.

Wir sind mehr als glücklich über diese Fügung. 

Forcetta - Sindlingen 2014
Forcetta - Sindlingen 2014

 

 

Kommentare deaktiviert für Forcetta auf der Trakehnersichtung auf Schloss Sindlingen

Gelungener Saisonauftakt

Obwohl es gerade erst Mitte April ist, sind unsere Pferde schon gut in die Turniersaison gestartet.

Beim traditionellen Hallenindoor Anfang Januar in Gahlen ( M**-Zeitspringen mit festen Hindernissen ) belegte Lacorna mit ihrem Reiter Kai-Steffen Meier bei guter Konkurrenz den 6. Platz.

Lacorna

Im rheinischen Meerbusch trafen sich ca 200 Buschreiter aus NRW und angrenzenden Bundesländern Ende März zum Saisonauftakt.
Rangi, gerade 5- jährig, hatte die Wintermonate bei Kai-Steffen Meier verbracht, da in dieser Zeit die Trainingsmöglichkeiten „normalerweise“ im Rheinland besser sind als bei uns in Bayern.
Meerbusch war Rangi’s erster öffentlicher Auftritt – ein Auftakt nach Maß ! In der gut besetzten Gpf A wurde er mit 8,0 auf Anhieb platziert – wir sind stolz auf Frutillar’s väterlichen und Rosorna’s mütterlichen Bruder !

Rangi - Meerbusch 2014 Rangi - Meerbusch 2014

Eine Woche später fand bei unseren Nachbarn Bärbel und Max Uhl in Schwarzhöfe das erste Vieleitigkeitsturnier in Bayern statt. Unser 5-jähriger Funakaiki  wurde von Azubi Sabrina Krayl im Stilgelände E vorgestellt und mit 7,9 platziert.

Funi - Schwarzhöfe 2014

Dort verliebte sich eine junge Dame aus Neumarkt in ihn und kaufte ihn eine Woche später. Wir wünschen beiden viel Spaß und Glück in ihrer gemeinsamen Zukunft !!!

Kommentare deaktiviert für Gelungener Saisonauftakt

Hier bin ich

Gestatten, mein Name ist Levicán – meine Mama Lakör hat mich letzte Nacht zur Welt gebracht.
Alle Neuhofer freuen sich über mich, vor allem nach den vielen Nachtwachen – ich hatte mir nämlich ordentlich Zeit gelassen.
Mein Papa ist der Marbacher Landbeschäler Laurel, somit habe ich hier in Neuhof 4 Halbgeschwister!
Benannt wurde ich nach einer patagonischen Halbinsel, die meine Züchter Annette und Ralph auf ihrem Südamerikaurlaub besuchten.
Levicán
Kommentare deaktiviert für Hier bin ich